Reinstwasseranlage mit Membranentgasung

Raus mit dem Gas - Entgasung

Membranentgasungsanlagen

Freie Kohlensäure verursacht im Wasser eine deutliche Leitfähigkeit. Die Membranentgasung dient zur Entfernung von gelöster Kohlensäure und Sauerstoff. Hierbei werden hydrophobe Porenmembranen eingesetzt, die wasserundurchlässig sind – Gase jedoch passieren lassen. Eine Reduzierung des Sauerstoff- und Kohlensäuregehaltes minimiert die Gefahr von Korrosionen und erhöht die Betriebssicherheit.

Je nach Anforderungsprofil fertigt EnviroFALK Wasseraufbereitungsanlagen bestehend aus Umkehrosmose, Elektrodeionisation (EDI) und Membranentgasung.

CO2-Verriesler

CO2-Verriesler beseitigen die im Wasser enthaltene freie Kohlensäure. CO2-Verriesler werden häufig im Bereich Ionenaustausch - insbesondere zusammen mit Entkarbonisierungsanlagen oder Vollentsalzungsanlagen (VE-Wasser-Anlagen) - eingesetzt.

EnviroFALK CO2-Verriesler sind in verschiedenen Größen, Durchflussleistungen und Materialausführungen erhältlich.

Wasseraufbereitungsanlagen mit Umkehrosmose und Elektrodeionisation (EDI) erfordern eine Reduktion der Kohlensäure im Wasser mittels Membranentgasung.

EnviroFALK Membranentgasung und CO2-Verriesler bieten handfeste Vorteile:

  • Zur optimalen Entfernung von gelöster Kohlensäure und Sauerstoff
  • Minimiert die Korrosionsgefahr
  • Erhöht die Betriebssicherheit
  • Erhältlich in verschiedenen Größen, Durchflussleistungen und Materialausführungen