Weshalb Wasseraufbereitung?

Aufbereitetes Wasser wichtiger denn je

Für die meisten Industriebranchen ist Wasser einer der kostbarsten und wichtigsten Rohstoffe überhaupt.

Wasser ist vielfältig: So dient es zum Beispiel als Prozesswasser, Spülwasser zur Badpflege oder als Kesselspeisewasser.

In Krankenhäusern und Laboren wird dagegen Rein- und Reinstwasser für allgemeine und spezifische Laboranwendungen benötigt. Auch zentrale Sterilgutversorgungsabteilungen (ZSVA) mit ihren Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG) benötigen aufbereitetes Wasser zur Versorgung von Autoklaven, Sterilisatoren und Laborspülmaschinen. Darüber hinaus bedarf die klinische Diagnostik Reinstwasser für die Versorgung ihrer Analysegeräte.

Welche Verfahren zur Wasseraufbereitung für die verschiedenen Anwendungen geeignet sind, ergibt sich beispielsweise aus der Wasseranalyse, dem Wasserbedarf sowie den jeweiligen Anforderungen an das Produktwasser.

Zu den speziellen Möglichkeiten der Aufbereitung zählen beispielsweise Filtration, Ionenaustausch mit dem dazugehörigen Regenerationsservice, Membrantechnologien wie Umkehrosmose, Ultrafiltration, Mikrofiltration oder die Elektrodeionisation (EDI).

Aufbereitetes Wasser ist zudem viel zu kostbar, um es nur einmal zu verwenden. Die EnviroFALK Kreislauftechnik ermöglicht die ressourcenschonende Rückführung in den Prozess. Das steigert die Rentabilität und entlastet die Umwelt.